22.06.2017

von B° RB

MADville

Würzburg: Vorbereitungen für die fiktive Festivalstadt laufen auf Hochtouren

Monika Kruse

Mehr als nur ein elektronisches Musikfestival – Veranstalter benennen Details zu aufwendigem Kulissenbau sowie ausgefeilten Licht- und Tonkonzept. 

Die Vorbereitungen für das elektronische Musikfestival MADville, das am 8. Juli auf dem Flugplatz in Giebelstadt bei Würzburg stattfindet, laufen auf Hochtouren. Neben dem international besetzen DJ Line-Up, das aus über 25 Künstlern besteht und von Headliner- Acts wie Monika Kruse, Kollektiv Turmstrasse, Dominick Eulberg, Pappenheimer, Ellen Alien und Bebetta angeführt wird, dürfen sich die Festivalgänger auf ein bisher noch nie dagewesenes Dekorations-, Licht- und Tonkonzept freuen. Die fiktive Stadt MADville teilt sich in vier Areas auf. Die Dancefloors tragen verheißungsvolle Namen wie Generator, Donnerkuppel oder Laboratorium. Hinzu kommt die MADitation Area.

Umgeben von Motivgerüstbauten tanzen die Madianer (Begriff für die Festivalbesucher) in der Generator Area um Zündspulen, Aggregate und Generatoren vor einer Industriebrache im Look des 18.Jahrhunderts. In den Abendstunden erwachen die Kabelführungen über den Köpfen zum Leben und begleiten die feiernde Masse mit einem LED-Strip-Konzept durch die Dunkelheit.

Die überdachte Donnerkuppel, die ringförmig angeordnet ist, dient als zweiter Maindancefloor. Optisch angelehnt an Filmklassiker wie Madmax oder die Steampunkbewegung regiert hier der härtere Technosound, unterstützt von einer abgestimmten Videoproduktion und Feuereffekten.

Um einen optimalen Sound zu gewährleisten, werden die beiden Mainfloors durch die dreißig meterlange und zehn Meterhohe Motiv-Skyline getrennt.

Der Begriff Laboratorium steht in der Wissenschaft für eine Forschungsstätte und das wird diese Area auch beim MADville Festival sein, denn zwischen den Hangars des Flugplatzes werden hier sowohl etablierte Local DJ ́s, als auch Newcomer auf der Bühne stehen.

In der MADitation Area geht es bewusst ruhiger zu. Zum relaxen Laden hier auf 300m2 Hängematten, Fatboys und eine dezente Illumination ein.

Für abwechslungsreiche Drinks, Süßigkeiten und leckere Speisen - bis hin zu vegetarischen und veganen Gerichten – ist an den Marktständen und am MADkauf gesorgt.

Da bereits die Hälfte der fünftausend Karten verkauft ist, empfiehlt sich zügig der Ticketkauf. Folgt der Einladung von MADville, lasst Euch fallen, genießt, liebt und feiert!

Tickets sind bei allen CTS-Vorverkaufsstellen bundesweit sowie unter www.eventim.de erhältlich.

Short facts:

Sa., 8.7.2017 Flugplatz Würzburg-Giebelstadt

MADville – Music Art Dance – Festival für elektronische Musik

Beginn 13.00 Uhr. – 25 DJs und Liveacts – 3 Open Air Bühnen - MADitation Area – Foodcourt – ArtMarket

Bisher bekanntgegebenes Line Up:

Markus Kavka, Monkey Safari, Sven Schaller, Dominik Eulberg, Kerstin Eden, Kollektiv Turmstrasse, Marc Miroir, Monika Kruse, Pappenheimer, Ellen Allien, Niereich, Bebetta, Mat Muss, Ben Dust, Tobi Neubauer, Marcel Niveau, Mike More, Mark Tourneur...

Weitere Künstlerveröffentlichungen in Kürze!

Passend zum Thema

Am 27. Mai 2017 veranstalten wir den Event "Stars der 80er" im Münchner Circus Krone Bau. An diesem Abend präsentieren wir die 80er Kultstars C.C.Catch, Fancy, Bad Boys Blue und Gazebo

Django S. kommen am 27. April 2017 in die Würzburger Posthalle

Am Montag, 17. April 2017 | 20 Uhr | Konzerthalle Bamberg

Mehr aus der Rubrik

Zauberberg Würzburg. Am Samstag 01.07. ab 21:30 Uhr und 29.07. ab 21:30 Uhr. WE LOVE 80S & 90S

Mission Ready Festival nennt Details zum Rahmenprogramm: Band Signing-Sessions – Warm Up Party – Festivalschänke – Skatearea Vorverkauf übertrifft Erwartungen

Premiere des Mission Ready Festivals auf dem Flugplatz in Würzburg - Giebelstadt. Die neue Homebase für Punkrock-, SKA- und Hardcore-Fans in Süddeutschland

Teilen: